Der Jahresauftakt ist geglückt

Der Auftakt des Jahres 2018 ist an den Börsen geglückt. Mit dem ATX hat sich der Vorjahressieger unserer beobachteten Indizes gleich wieder an die Spitze gesetzt. Nur der chinesische Aktienmarkt hat den Jahresauftakt noch erfolgreicher gestalten können.

Steigende Kurse sind ein gutes Omen
Viele Auswertungen belegen, dass oft im Januar bereits die Tendenz für die Entwicklung der Märkte im gesamten Jahr gelegt wird. Somit können wir außerordentlich zuversichtlich auf 2018 blicken. Und das liegt nicht nur an den steigenden Kursen, sondern auch an der guten konjunkturellen Lage.

Der Weltwirtschaft wird 2018 ein Wachstum prognostiziert, das stärker als in den vergangenen Jahren ausfallen dürfte. Die gute konjunkturelle Lage wird auch am steigenden Ölpreis deutlich. Das schwarze Gold gilt zurecht als Schmiermittel der Weltwirtschaft. Steigende Preise deuten auf eine hohe wirtschaftliche Aktivität hin.

Kommt 2018 die Zinswende?
Die Entwicklung der Zinsen ist schwer vorherzusehen. Sicher ist aber, dass der steigende Ölpreis die Inflation anheizt. Die anziehenden Preise geben wiederum der Zentralbank die Möglichkeit, die Zinsen zu erhöhen und die Liquiditätsprogramme zurückzufahren. Insofern wäre ein moderater Zinsanstieg nichts Ungewöhnliches. Eine Normalisierung der Geldpolitik würde der Wirtschaft guttun. Aktien bleiben dennoch auch 2018 die beste Alternative für die Geldanlage.