America First: Darum macht es Warren Buffett besser als Donald Trump

Der Spruch „America First“ ist vor allem von US-Präsident Donald Trump bekannt. Er möchte mit seiner Politik die Stellung der USA als führende Weltmacht behaupten. Ob er mit seiner polternden Außenpolitik und den protektionistischen Handelsmaßnahmen erfolgreich sein wird, darf bezweifelt werden.

Für Amerikas Wohlstand ist Warren Buffett wahrscheinlich viel wichtiger. Denn der Multimilliardär und Star-Investor setzt bei seiner Geldanlage seit Jahrzehnten ganz klar auf amerikanische Unternehmen. Immer wieder rettet er dabei auch Unternehmen, die vorübergehend in Schwierigkeiten geraten sind. Buffett sicherte damit bereits hunderttausende Jobs und schafft sogar neue Arbeitsplätze. Auf diesem Gebiet ist er also deutlich erfolgreicher als der amtierende US-Präsident. Doch Buffett macht das alles natürlich nicht aus einer gemeinnützigen Attitüde. Mit seinen Investments scheffelt er Milliarden für sich und seine Anleger.

Buffett betont häufig, dass er seinen gigantischen Reichtum dem freien Wirtschaftssystem in den Vereinigten Staaten zu verdanken hat. Deshalb prägte er auch die Weisheit: „Wette niemals gegen Amerika.“  Auch heute noch ist Buffett absolut überzeugt, dass Amerika über eines der besten Wirtschaftssysteme der Welt verfügt.

Sie wollen genau wie Multimilliardär Warren Buffett bei Ihrer Geldanlage auf die amerikanische Wirtschaft setzen? Dann abonnieren Sie jetzt das Aktien-Telegramm.