Apple-Aktie erreicht neues Allzeithoch – Warren Buffett ist begeistert

Apple hat wieder einmal alle Kritiker wiederlegt und das erfolgreichste 2. Quartal in der Geschichte des Unternehmens abgeliefert. Das teure iPhone X mutierte zum Verkaufsschlager und spülte viel Geld in die Kassen des Technologiekonzerns. Die Aktie erreichte daraufhin ein neues Allzeithoch.

Apple-Fan Warren Buffett wird es freuen. Er hat sich gerade noch einmal ordentlich mit Aktien eingedeckt und 75 Millionen Anteile hinzugekauft. Insgesamt hält Buffet nun 240 Millionen Apple-Aktien. Mit einem Wert von rund 37 Milliarden Euro ist dies die größte Position, die Buffett in seinem Portfolio hat.
Ein neues Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 100 Milliarden Dollar wird den Apple-Kurs auch in den kommenden Wochen stützen. Zudem wurde die Dividende um 16% erhöht. Besonders beeindruckend ist auch, dass Apple trotz des enormen Wachstums die hohen Gewinnmargen halten kann. Das Unternehmen verfügt über den von Warren Buffett so geliebten „Burggraben.“ Die Konkurrenten sehen kein Land gegen das kalifornische Unternehmen. Viele Kunden bleiben der Marke trotz der Premiumpreisstrategie sehr lange treu.

Die Leser des Aktientelegramms sind bereits seit September 2006 im Boot und in Apple investiert. Seitdem beträgt die Rendite beeindruckende 73%. Lassen Sie sich diese Renditen nicht entgehen. Machen Sie mit beim Aktientelegramm. Sie können jetzt Ihre persönliche Ausgabe hier anfordern.