Buffetts Weg zum Milliardär

Warren Buffett war schon als Kind ein guter Geschäftsmann. Mit 13 Jahren begann er, die Washington Post auszutragen. Um mehr Geld zu verdienen, optimierte er seine Route und bediente ein größeres Zustellgebiet. Wenig später begann er, die Konkurrenzzeitung Times Herald ebenfalls auf der gleichen Route zuzustellen, um seine Zeit und seine Wege optimal auszunutzen. Schnell fügt er auch einige Magazine in sein Portfolio hinzu.

Doch Buffett blieb kein einfacher Zusteller. Er nutzte sein Wissen über den Zeitungsmarkt aus. Wenn ein Abonnent kündigte, war Buffett sofort zur Stelle und bot Alternativen aus seinem umfangreichen Portfolio an. So schaffte es der 13-jährige pro Woche 175 $ zu verdienen. Damit verdiente er mehr Geld als seine Lehrer.

Bereits mit 13 Jahren füllte Buffett auch seine erste Steuererklärung aus. Er setzte sein Fahrrad als Arbeitsgerät ab und erhielt eine Steuergutschrift in Höhe von 35 $. Zum Abschluss der High-School nannte Buffett bereits 5.000 $ sein Eigen. In heutigen Dollar-Äquivalenten entspricht das rund 55.000 $. Doch es sollte noch viel mehr werden…

Nach dem Studium arbeitete Buffett für seinen Mentor Benjamin Graham und verdiente bereits 12.000 Dollar pro Jahr. Das entsprach zur damaligen Zeit mehr als dem dreifachen Durchschnittseinkommen in den USA. Mit 30 Jahren wird Buffett Millionär.

Im Alter von 35 Jahren übernimmt Buffett Berkshire Hathaway. Sein Vermögen beträgt zu dieser Zeit bereits 7 Millionen Dollar. Er baute das Unternehmen zu einem mächtigen Konglomerat aus, das mittlerweile an mehr als 80 Unternehmen beteiligt ist.

Mit 44 Jahren erlebt Buffett den ersten Rückschlag. Die Aktien von Berkshire Hathaway sind deutlich gefallen. Trotzdem nennt er immer noch 19 Millionen Dollar sein Eigen. Drei Jahre später ist sein Vermögen auf 67 Millionen Dollar gestiegen. Mit 56 Jahren durchbricht Buffett die 1-Milliarde-Dollar Marke.  Doch damit ist noch lange nicht Schluss.

Zum Renteneintrittsalter nennt Buffett mit 66 Jahren dank seiner überlegenen Anlagestrategie bereits 16,5 Milliarden Dollar sein Eigen. Er setzt sich allerdings nicht zur Ruhe und verdient weiter kräftig mit, indem er in die amerikanische Wirtschaft investiert. Mit 72 Jahren besitzt Buffett 36 Milliarden Dollar und kündigt an, 85 Prozent seines Vermögens zu spenden. Die Wohltätigkeitsinitiative bremst das Anwachsen seines Kapitalstocks jedoch kaum. Heute besitzt der mittlerweile 88-jährige Starinvestor die unglaubliche Summe von rund 88 Milliarden Dollar.

Warren Buffett verdiente Milliarden als Investor. Folgen Sie jetzt den Anlagegrundsätzen von Warren Buffett. Das Aktien-Telegramm investiert nach den gleichen Strategien wie der Starinvestor aus Omaha. Fordern Sie jetzt das Aktientelegramm zu einem kostenlosen Test an.