Dax erobert die 13.000 Punkte zurück

Der Dax hat in der vergangenen Woche die 13.000 Punkte erobert. Damit verzeichnet das deutsche Leitbarometer jetzt acht Gewinnwochen in Folge und hat sich damit auf Jahressicht knapp in die Gewinnzone gerettet. Unter dem Strich steht ein knappes Plus von 1,24%. Der schwache Euro hat wesentlichen Anteil an der Aufholjagd.

Das Risiko einer Korrektur steigt
Nach dem kräftigen Aufwärtsimpuls der vergangenen Wochen steigt mittlerweile das Risiko einer zwischenzeitlichen Korrektur. Dazu trägt auch die labile politische Lage bei. Während vor einigen Wochen eine Aussöhnung der beiden koreanischen Staaten zumindest als möglich angesehen werden konnte, ist der nordkoreanische Regierungschef mittlerweile wieder deutlicher auf Konfrontationskurs zum Süden und zu US-Präsident Trump gegangen.

Die Lunte im Nahen Osten brennt
Noch komplizierter ist die Lage im Nahen Osten. Die Verlegung der US-Botschaft in Israel nach Jerusalem hat erneut Öl ins Feuer des Nahost-
Konflikts gegossen. Israel verteidigt aggressiv seine Grenzen und schreckt dabei auch vor
zivilen Opfern nicht zurück.

Öl wird wieder teurer
Die Lage im Nahen Osten treibt den Ölpreis in die Höhe. Förderausfälle aufgrund kriegerischer Auseinandersetzungen könnten kaum kompensiert werden. Ein steigender Ölpreis führt zu höheren Kosten in vielen Industrien und heizt die Inflation an. Jetzt müssen Sie die richtigen Aktien im Depot haben, um erfolgreich zu sein.