Der Ölpreis steigt auf ein neues 3-Jahres-Hoch

In den vergangenen beiden Wochen war es an den Aktienmärkten recht ruhig. Die Anleger blicken vor allem auf die Quartalszahlen der
Unternehmen und die Kurse erholen sich. Doch bei einem wichtigen Rohstoff gab es einen großen Preissprung.

Der Ölpreis steigt um 10% in 2 Wochen
Der Ölpreis steigt wieder deutlich an. Seit Anfang 2017 drosselt das Ölkartell OPEC gemeinsam mit Russland die Fördermengen, um die Ölpreise wieder anzuheben. Die Förderländer wollen so ihre Staatseinnahmen erhöhen. Zwischen 2014 und 2016 war der Ölpreis von mehr als 100 Dollar auf 40 Dollar pro Barrel eingebrochen. Der Preisverfall riss ein tiefes Loch in die Kassen einiger Staaten.

Saudi-Arabien will Ölpreis über 80 Dollar
Saudi-Arabien scheint derzeit die treibende Kraft hinter dem Ölpreisanstieg zu sein. Anscheinend wurde unter Führung des Königreichs im März die massivste Förderkürzung seit Langem durchgeführt. Saudi-Arabien hat im Moment ein besonderes Interesse an einem hohen Ölpreis, weil die staatliche Fördergesellschaft Saudi Aramco an die Börse gebracht werden soll. Bei steigenden Ölpreisen ist eine höhere Bewertung wahrscheinlich.

Die Auswirkungen auf die Geldpolitik
Der Anstieg wird auch nicht ohne Auswirkungen auf die Geldpolitik bleiben. Denn ein steigender Ölpreis treibt die Inflation. Dies dürfte wiederum die Notenbanken zu schnelleren Zinserhöhungen bewegen.