Die aktuelle Börsenlage

Ich war für Sie am Wochenende in Stuttgart auf der Invest vor Ort. Diese wichtigste Finanzmesse im deutschsprachigen Raum liefert ein gutes Stimmungsbild über den Zustand der Branche.

Vor Ort fand ich ein differenziertes Bild vor. Euphorie infolge der Höchststände bei Dax & Co. wechselte sich mit Zukunftssorgen aufgrund des politischen Superwahljahres in Europa und der militärischen Muskelspiele im Nahen Osten ab.

Politische Entwicklungen können wir nicht vorhersehen und deshalb halte ich mich an die Fakten. Diese sprechen eindeutig für die Geldanlage in Aktien. Denn die Niedrigzinspolitik der EZB wird weiter anhalten. Draghi stützt die europäischen Peripheriestaaten durch ein künstlich niedriges Zinsniveau.

Aufgrund der Rekordstände der Aktienmärkte muss jetzt aber besser selektiert werden. Man kann nicht mehr einfach alles kaufen, sondern muss gezielt die besten Unternehmen zu günstigen Kursen auswählen. Genau diese Strategie verfolgen wir im Aktien-Telegramm. Und der Erfolg gibt uns Recht. Die Rendite seit April 2016 beträgt bereits +29,1%.