Marktüberblick: Eine überfällige Korrektur

Seit Monaten stiegen die Indizes auf breiter Front an und eroberten ein Allzeithoch nach dem Anderen. Es ist völlig normal, dass diese Phase nicht ewig und ohne Unterbrechnung anhalten kann. Selbst inmitten starker Aufwärtstrends gibt es Phasen der Konsolidierung. Getragen von einem starken Euro mussten deshalb in den vergangenen beiden Wochen vor allem die europäischen Indizes Federn lassen.

Quartalszahlen überzeugen
Im Moment sorgt auch die Veröffentlichung der Quartalszahlen für einige Bewegung auf dem Börsenparkett. Erfreulich ist, dass die Unternehmen des Aktien-Telegramms mit ihren Zahlen durchweg überzeugen konnten.

Die Weltkonjunktur ist in Fahrt
Es gibt zahlreiche Indizien, die dafür sprechen, dass es sich bei der Korrektur nur um eine vorübergehende Phase inmitten des herrschenden Aufwärtstrends handelt. So deuten alle Indikatoren darauf hin, dass die Weltwirtschaft an Fahrt gewinnt. Auch das Öl wird wieder deutlich
teurer. Das deutet auf eine steigende Nachfrage nach dem Rohstoff hin und spricht für eine Belebung der Wirtschaftsaktivitäten.

Nutzen Sie die Korrektur für Käufe
Deshalb sollten Sie die Korrektur als willkommene Gelegenheit für neue Investitionen ansehen. Jetzt können Sie noch einmal günstig einsteigen. Wir stellen Ihnen heute in der Ausgabe ein neues Unternehmen vor, das die Momentum-Kriterien erfüllt und über ein hohes Kurspotenzial verfügt.