Von diesem Mann kann selbst Warren Buffett noch etwas lernen

Warren Buffett ist der erfolgreichste Anleger der Welt. Wissen Sie, wo er sein Handwerkszeug gelernt hat? Buffett war der beste Schüler von Benjamin Graham an der Columbia University. Graham prägte eine ganze Generation von Investoren. Seine Hauptgedanken schrieb er im 1934 erschienen Buch „Wertpapieranalyse“ nieder. Dabei handelt es sich um ein absolutes Standardwerk für Investoren. Erstmals unterschied Graham dabei zwischen Investition und Spekulation und stellte den Kapitalerhalt in den Vordergrund seiner Arbeit.

Diese Unterscheidung spielte auch in Grahams zweitem großem Werk, dem Buch „Intelligent Investieren“ eine entscheidende Rolle. Warren Buffett erklärte dieses Buch später einmal zum besten Buch, das je über Geldanlage geschrieben wurde. Das von Graham erschaffene Denkgerüst stellt noch heute eine wichtige Grundlage für Value-Investoren dar.

Unter anderem führt Graham jeweils fünf Wert- und Sicherheitskriterien ein, anhand derer man die Qualität eines Investments messen kann. Genau jene Kriterien nutzt heute noch das Aktien-Telegramm, um unterbewertete Aktien ausfindig zu machen. Sie können das Aktien-Telegramm jetzt für 4 Wochen kostenlos testen. Fordern Sie noch heute Ihre persönlichen Unterlagen an.