Warren Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway mit Rekordumsatz und Gewinnsprung

Berkshire Hathaway hat das Jahr 2017 mit einem neuen Rekordergebnis abgeschlossen. Der Umsatz stieg um 8,3% auf 242 Milliarden Dollar. Dabei profitierte Berkshire Hathaway vor allem von der Eisenbahn-Sparte BNSF und der Industriesparte. Im Rückversicherungsgeschäft lief es hingegen nicht so gut. Die vielen Naturkatastrophen machten dem Unternehmen zu schaffen. Dazu zählten vor allem die Hurricans in den USA und der Karibik sowie das Erdbeben in Mexiko.

Da Berkshire Hathaway einen Großteil seines Geschäfts in den USA abwickelt, ist das Unternehmen einer der größten Profiteure von Trumps Steuerreform. Im 4. Quartal wurden die Effekte bereits in der Bilanz berücksichtigt. Demnach verdoppelte sich der Gewinn im Jahresvergleich beinahe auf 45 Milliarden Dollar. Die Vorteile bleiben auch in Zukunft bestehen. Denn der Steuersatz für Unternehmen sinkt in den USA von 35% auf nur noch 21%. Buffett kann sich folglich jedes Jahr über einige Extramilliarden freuen.

Warren Buffett beweist seit mehr als 50 Jahren sein außergewöhnlich gutes Händchen bei seinen Investments. Für seine Investoren erreicht er durchschnittliche jährliche Renditen von mehr als 20%. Genauso erfolgreich arbeitet auch das Team des Aktientelegramms. Die Analysten verwenden die gleichen Methoden wie Buffett. Jedoch können Sie im Gegensatz zum Starinvestor auch in kleine Unternehmen investieren, die oftmals noch viel höhere Renditen versprechen. Testen Sie jetzt das Aktientelegramm.